Herzlich willkommen in der Datenbank von REQUIEM!

Die REQUIEM-Datenbank befindet sich im Status einer ständigen Weiterentwicklung und ist nicht abgeschlossen. Dementsprechend ist der Bearbeitungsstand der einzelnen Datensätze sehr unterschiedlich. Das Feld "Status" zeigt den aktuellen Bearbeitungszustand eines Datensatzes an.

Entsprechend der bipolaren, historisch-kunsthistorischen Ausrichtung des Projektes besteht die REQUIEM-Datenbank aus zwei Teilen: Einerseits geht es um eine personengeschichtliche Datenbank zu den Kardinälen der Frühen Neuzeit (siehe Prosopographie), ihren familiären und klientelären Bindungen, ihren Karrieren, Einnahmen und Ämtern . Mit Hilfe dieser Datensammlung soll in exemplarischer Weise die computergestützte Erschließung von sozialen Strukturen einer frühmodernen Herrschaftselite gelingen. Andererseits erfasst die REQUIEM-Datenbank die Grablegen und Grabmäler von Päpsten und Kardinälen, deren Gestalt, Entstehungszeitraum, Auftraggeber, die beteiligten Künstler etc. (siehe Grabmaldaten).

Die Grabmälerdatenbank nimmt prinzipiell den Ursprungszustand eines Papst- oder Kardinalsgrabmal auf, so weit er rekonstruierbar ist. Das heißt, auch wenn heute ein Grabmal zerstört oder verändert ist, beziehen sich die Eintragungen nicht auf den gegenwärtigen, sondern auf den ursprünglichen Zustand. Die Veränderungen, die nach seiner Vollendung gegebenenfalls vorgefallen sind, werden in den Anmerkungen und im 'Tab' "Veränderungen" berücksichtigt. In zwei Ausnahmefällen (Lorenzo Cibo, Prospero Santacroce) sind das ursprüngliche und das später errichtete neue Grabmal in zwei separaten Datensätzen aufgenommen, da sie von kunsthistorischer und historischer Relevanz sind.

Weitere Hinweise und Erklärungen zu Aufbau und Terminologie der REQUIEM-Datenbank sowie ein Glossar, eine Hilfe zur Suche, Regeln zur Dateneingabe und das Literatur-Gesamtverzeichnis finden Sie in der REQUIEM-HILFE / FAQ.

Für Anregungen, Kritik und Ergänzungen sind wir dankbar. Mit entsprechenden Anmerkungen wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Bearbeiter eines Datensatzes.

Um die REQUIEM-Datenbank in vollständiger Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie in Ihrem Web-Browser JavaScript aktivieren und Cookies (Session-/Sitzungs-Cookies) zulassen. Die REQUIEM-Datenbank ist für den Einsatz der Web-Browser Mozilla Firefox und Internet Explorer (ab Version 7) optimiert. Ältere Versionen werden nicht mehr unterstützt. Wir empfehlen den Einsatz der neusten Version des Open-Source Web-Browsers Mozilla Firefox. Sollten Sie Fragen zur Technik haben, wenden Sie sich bitte an den Webadmin.

Die REQUIEM-Datenbank wird als Freie Software mit offenem Quellcode unter der GNU General Public License (GPLv3) entwickelt. Die wissenschaftlichen Daten sowie die Bilder des Forschungsprojekts werden über die REQUIEM Webpräsenz frei zugänglich zur Verfügung gestellt (Open Access) und können unter den Bedingungen der GNU Free Documentation License verwendet werden.

Kontakt: http://requiem-projekt.de/kontakte/